Dirndlweltrekord in Straubing

507 Damen im Dirndl hätte es gebraucht, am Ende waren es über doppelt so viele: Straubing hat sich am Mittwoch den Dirndl-Weltrekord unter den Nagel gerissen. 1.176 Damen in Tracht waren gleichzeitig im Festzelt Lechner. Damit geht der Rekord verdientermaßen nach Bayern.

“An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit”; so sangen die Musi-Blosn, bevor die bereits in Schlangen anstehenden Damen ins Zelt gelassen wurden. Ein unendlich großes Festzelt wäre bestimmt auch toll gewesen. Denn nicht nur aus Straubing, sondern auch aus Deggendorf, Dingolfing und Regensburg kamen zahlreiche Damen in noch zahlreicheren Dirndl, um den Weltrekord nach Bayern zu holen. Denn die Tatsache, dass der bisherige Welt-Rekord in Stuttgart (und somit von Schwaben) aufgestellt wurde, “kann ein Bayer nicht auf sich sitzen lassen”, meinte Moderator Wastl von DONAU TV. Der darauf folgende Applaus gab ihm Recht.

1.176 fesche Mädls im Dirndl.

Von 16.30 bis 18 Uhr hatten alle Dirndl-tragenden Frauen die Gelegenheit, sich beim Check-In zu melden und so am Versuch teilzunehmen. “Aber auch alle Männer in Dirndln sind herzlich willkommen”, meinte Wastl. Er lobte sogar Biermarken für die ersten beiden Männer aus, die im Dirndl auf die Bühne kommen. Tatsächlich fanden sich wenig später zwei Mutige, die vom begeisterten Publikum unter Applaus auf die Bühne gelotst wurden.

 

Doch auch Wastl sorgte mit seinem Programm für einige Lacher. Womit könnte man sich die Wartezeit etwa besser vertreiben, als mit Dirndl-Limbo? Schnell hatten sich zehn Freiwillige gefunden, winkten für die Siegerin doch mehrere Biermarken. Am Ende blieb es zwar bei einem Unentschieden, leer ging trotzdem keine der Damen aus.
So verging die Zeit rasend schnell und um 18.15 startete schließlich der zehnminütige Countdown. Auch für diese letzten Momente hatte sich Wastl einiges einfallen lassen. Er holte beispielsweise Festwirt Martin Lechner auf die Bühne. Dieser habe den Weltrekord-Versuch nicht ganz ohne Hintergedanken ausgerichtet, immerhin fiel der Termin “zufällig” auf seinen 52. Geburtstag. Die anwesenden Damen belohnten das mit einem “Happy Birthday”, das man wohl überall auf dem Volksfest hören konnte.

Nachdem dann auch die letzten zehn Sekunden heruntergezählt waren, gaben die Verantwortlichen endlich das Ergebniss bekannt: 1.176 Damen waren im Dirndl gekommen, 507 hätte es gebraucht. Der Weltrekord geht damit verdientermaßen nach Straubing. Den anschließenden Jubel hatten sich alle Beteiligten redlich verdient. Und Wastl überlegte schon lautstark, ob man nicht 2013 auch noch den Lederhosen-Weltrekord nach Straubing holen könnte. Warum denn auch nicht?

(Quelle: Straubinger Tagblatt)